Klassisches vs. digitales Krisenmanagement

Chancen und Herausforderungen für die Krisenstabsarbeit

On demand Web-Seminar

FACT24 Web-Seminar auf Abruf

Optimale Krisenvorsorge und der Digitalisierungsgrad eines Unternehmens kann die Krisenresistenz fundamental beeinflussen. So kann sich ein Unternehmen nach der Krise nicht nur infrastrukturell modernisieren, sondern sich auch nachhaltig verändern. Dadurch können sie gegenüber der Konkurrenz differenziert und stärker auftreten.

Die aktuellen Herausforderungen bedingt durch die COVID-19 Pandemie hat viele Unternehmen und Organisationen in einen zum Teil chaotischen Krisenmodus versetzt – zumindest in der Anfangsphase.

Herausforderungen in der Krisenstabsarbeit

Krisenstäbe, die sich im Regelfall nur zur jährlichen Übung physisch zusammenfinden, stehen bereits seit längeren Zeitraum im regelmässigen Austausch und sehen sich mit verschiedenen Herausforderungen an die Organisation der Krisenstabsarbeit konfrontiert. Die Rahmenbedingungen, die sich im klassischen Krisenmanagement bisher bewährt hatten, haben sich spätestens seit der Pandemie verändert und zum Teil organisatorische Schwachstellen aufgezeigt.

Durch Home-Office Regelungen und damit verbundenen physischen Distanzierung wurden in vielen Unternehmungen virtuelle Krisenstab Meetings notgedrungen zum Standard. Die klassischen Online Tools über die Meetings durchgeführt werden können, bilden die Krisenstabsarbeit mit der Lagevisualisierung, den Führungs- und Entscheidungsprozessen sowie dem Aufgabenmanagement, der Massnahmenverfolgung und -auswertung nur unzureichend ab. Dies kann oft zu unstrukturierter Kommunikation, Fehlinformationen und Fehlern führen. Besonders in der chaotischen Anfangsphase einer kritischen Situation.

Stark in der Krise, gestärkt aus der Krise

Doch es gibt auch die Unternehmen, die Ausnahmesituationen, wie beispielsweise die Covid-19-Krise, intelligent und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. Ihr Erfolgsrezept? Nachhaltigkeit. Aus dem kürzlich veröffentlichten Positionspapier „Krisenchampions“ von PWC in Kooperation mit economiesuisse geht hervor, dass krisenresistente Unternehmen ihre Perspektive an Nachhaltigkeit orientieren, um so mittel- bis langfristig den operativen Betrieb aufrechtzuerhalten.

Inhalt unseres on demand Web-Seminars

  • Klassisches vs. digitales Krisenmanagement – Was sind die Vor- und Nachteile?
  • Was Nachhaltigkeit mit gutem Krisenmanagement zu tun hat und weshalb eine umsichtige Notfall-/Szenarioplanung auf verschiedenen Team-Ebenen für die Krisenresistenz eines Unternehmen enorm wichtig ist
  • Wie Sie sich die Digitalisierung in Ihrer täglichen Krisenstabsarbeit zu Nutze machen und wie Sie die integrierte Krisenmanagementlösung FACT24 CIM dabei unterstützen kann.

Hier können Sie die Web-Seminar Aufzeichnung anfordern

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen zu FACT24?
Füllen Sie das untenstehende Formular aus und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Klicken Sie hier für telefonischen Kontakt.

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen zu FACT24?
Füllen Sie das untenstehende Formular aus und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.